Siedlergemeinschaft Niedervorschütz

Vorstand der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz komplett bestätigt

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz standen die Neuwahlen des Vorstands und Ehrungen. In den Berichten des Vorstandes wird vom Vorsitzenden Gerhard Planow ein aktives Jahr 2016 geschildert. Sehr interessant und informativ war eine Fahrt zum mittelalterlichen Markt in Cornberg. Die Siedlergemeinschaft Cornberg hatte eingeladen. Der Besuch im Steinbruch mit dem mitttelalterlichen Markttreiben und dem schön renoviertem nahegelegenem Kloster war eine Reise Wert. Die seit letztem Jahr veranstaltete Spinnstube der Siedlerfrauen wird gut angenommen.

Kassiererin Isolde Winklhöfer berichtet von einer guten Kassenlage. Kassenprüfer Carola Arbert und Karin Schmidt bescheinigen eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Entlastung des gesamten Vorstandes wird von der Versammlung einstimmig erteilt. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen und wird in allen Positionen einstimmig gewählt:
Vorsitzender: Gerhard Planow
Stellverteter : Kurt Bernhardt
Kassiererin: Isolde Winklhöfer
Stellvertreterin: Edeltraud Bernhardt
Schriftführer: Erwin Winklhöfer
Stellvertreter: Gustav Walter
Gerätewart: Lothar Arbert, Heinrich Kramer
Kassenprüfer: Carola Arbert, Karin Schmidt
Festausschuss: Familien
Arbert, Bernhard, Kramer, Planow, Schmidt und Winklhöfer

Die Ehrungen werden von Gerhard Planow und Friedhelm Plogmann vorgenommen. Planow ist Vorsitzender des Regionalverbandes Nordost sein Stellvertreter im Regionalverband ist Friedhelm Plogmann. Folgende Mitglieder wurden geehrt:
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Gustav Walter
Rita und Adolf Weige
Erna und Gerd Staginnus
Heidi Hartan
Für 30 Jahre Mitgliedschaft:
Herbert Küchmann
Monika Fronzek
Goldene Verdienstnadel:
Erwin Winklhöfer

Bild der Ehrung von links nach rechts: Adolf Weige, Gerd Staginnus, Erna Staginnus, Gustav Walter (sitzend), Erwin Winklhöfer, Friedhelm Plogmann, Gerhard Planow

Folgende Veranstaltungen der Siedlergemeinschaft sind in diesem Jahr geplant:
- Kaffeeklatsch am 30.04.2017 ab 14.30 im DGH
- Besuch des Familientages in Fritzlar am 20.08.2017
- Winterbasar am 25.11.2017 im DGH

Mit einem deftigen Büffet, Kaffe und Getränken wird die Versammlung nach dem Beginn am Nachmittag noch bis in die frühen Abendstunden fortgesetzt.

Erwin Winklhöfer
Schriftführer Siedlergemeinschaft

Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz

Die Jahreshauptversammlung der Siedergemeinschaft findet am Samstag, 04.03.2017 um 17:00 Uhr im Vereinsraum des DGH statt.

Einladung

Sternenfest mit Basar im DGH Niedervorschütz

Zur Vorbereitung des Sternenfestes wurde von den Mitgliedern der Siedlergemeinschaft gebastelt, gesägt, gemalt, gehämmert, genagelt, gestrickt, gehäkelt, gefilzt, geklebt, gekocht und gebacken. Viele Stunden sorgfältige Kleinarbeit, um das Ergebnis dann auf dem Sternenfest allen Gästen zu präsentieren.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern und allen Frauen und Männern der Siedlergemeinschaft, die zu dem schönen Nachmittag beigetragen haben.

Jahreshauptversammlung Siedlergemeinschaft

Liebe Siedlerfreunde
hiermit laden wir Euch recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung am Samstag, den 19. März 2016, um 17.00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Niedervorschütz ( Vereinsraum ) ein.  Einladung

Siedlergemeinschaft feiert 50-jähriges Bestehen

Vorstand und Festausschuss der Siedlergemeinschaft hatten in vielen Sitzungen die Jubiläumsfeierlichkeiten vorbereitet und auch einige freiwillige Helfer aus Sportverein und SPD-Ortsverein um Unterstützung gebeten, um die Veranstaltung gut organisiert ablaufen zu lassen. Die Belohnung war eine von vielen Niedervorschützer Bürgern besuchte vielfältig gestaltete Jubiläumsfeier. Gemeinschaftsleiter Gerhard Planow konnte einige Ehrengäste zu diesem Ehrentag der Niedervorschützer Siedler begrüßen. Den Landesvorsitzenden des Verbandes Wohneigentum Rudi Bauschke sowie den Kreisvorsitzenden Peter Blüthgen, Stadtrat Günter Clobes in Vertretung des Bürgermeisters Volker Steinmetz, den Schwerbehindertenbeauftragten der Stadt Felsberg Kolja Sippel sowie den Ortvorsteher Michael Griesel. Aus der Nachbarschaft kam die Siedlergemeinschaft Melsungen mit einer großen Gruppe, Vertreter der Siedlergemeinschaft Grifte sowie der Siedlergemeinschaft Felsberg und die Vorsitzenden und Vertreter der örtlichen Vereine.

Die Veranstaltung begann mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und einer Riesenauswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten. Nach dieser Stärkung konnte der Festkommers mit Reden der offiziellen Vertreter und den Ehrungen angegangen werden. Von den Rednern wurde die Bedeutung der Siedlergemeinschaften für die Schaffung von Wohneigentum und die Entwicklung der dörflichen und sozialen Strukturen hervorgehoben. So wurde das Siedlungsgebiet in Niedervorschütz von den ersten 6 Siedlerhäusern in der Gründerzeit auf heute insgesamt 78 Häuser mit ca. 270 Bewohnern ausgebaut.
Die Geschichte der Siedlergemeinschaft mit den vielfältigen gemeinschaftlichen Projekten und Veranstaltungen, die man in einer Bilderausstellung im Eingangsbereich besichtigen konnte, wurde von allen Rednern als anschauliche Zeitreise durch die letzten 50 Jahre gesehen. Doch wurde auch kritisch bemerkt, dass sich das heutige gesellschaftliche Leben in den Vereinen zunehmend schwieriger gestaltet und bei den vielfältigen Freizeitangeboten eine aktive Mitarbeit in einem Verein besonders anzuerkennen ist.

Folgende Mitglieder der Siedlergemeinschaft wurden für den Einsatz zum Wohle des Verbandes Wohneigentum Hessen e.V. vormals Deutscher Siedlerbund, Landesverband Hessen e.V. geehrt.
Für 50 Jahre als Gründungsmitglieder wurde die goldenen Verdienstnadel bzw. Verdienstbrosche verliehen an Marga und Herbert Riebold sowie Anneliese und Werner Kleimann.
Weiterhin erhielten goldene Verdienstnadeln bzw. Verdienstbroschen Erika Seitz, Isolde Winklhöfer und Gustav Walter.
Silberne Verdienstnadel bzw. Verdienstbroschen erhielten Carola und Lothar Arbert, Edeltraut und Kurt Bernhardt, Birgit Heinzemann, Marion und Heinrich Kramer, Uta Planow, Helmut Seitz und Erwin Winklhöfer.

Der Gemeinschaftsleiter der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz Gerhard Planow war besonders dankbar, dass der örtliche Frauenkreis Wiesengrund unter der Leitung von Liesel Koch den festlichen Rahmen des Festkommerses mit ihren Liedern gestaltete. Er bedankte sich bei den vielen Helfern aus Vorstand und Festausschuss und den örtlichen Vereinen für die Hilfe bei diesem Fest sowie den Kuchen- und Tortenbäckern für Ihre Unterstützung.

Für den Abend war Party angesagt. Das Duo Marianne und Michael sorgten für gute Musik und Stimmung und das Tanzbein wurde bis zur mitternächtlichen Stunde geschwungen.

Gemeinschaftsleiter Gerhard Planow, Landesvorsitzender Rudi Bauschke, Werner Kleimann, Anneliese Kleimann, Gustav Walter, Carola Arbert, Lothar Arbert, Erwin Winklhöfer, Isolde Winklhöfer, Edeltraud Bernhardt, Kurt Bernhardt, Erika Seitz, Uta Planow, Helmut Seitz

Marga Riebold, Herbert Riebold und Gemeinschaftsleiter Gerhard Planow

Rückblick

Im Sommer 1961 fanden sich zehn bauwillige Familien aus Niedervorschütz in der Küche des damaligen Bürgermeisters H. Wenderoth zusammen und gründeten im Beisein des Vorsitzenden der Kreisgruppe Melsungen des Deutschen Siedlerbundes, Karl Siebeck, die Siedlergemeinschaft Niedervorschütz. Ab 1. August 1961 besteht nun die Siedlergemeinschaft, zu der als 1. Gemeinschaftsleiter Heinrich Wenderoth gewählt wurde. Die Gemeinschaftsleiter danach waren Heinz Rabe, Willi Belz, Willi Wenzel, Gustav Walter, Klaus Heger, Kurt Bernhardt und Erika Seitz. Unser heutiger Gemeinschaftsleiter ist Gerhard Planow.
In der Blütezeit der Siedlergemeinschaft 1995 waren 57 Siedlerfamilien mit ca.170 Personen gleichzeitig auch Mitglied im Deutschen Siedlerbund. Heute sind 29 Familien mit ca. 70 Personen gleichzeitig Mitglied in der jetzt in Verband Wohneigentum umbenannten Siedlervereinigung.
In der Siedlung stehen nach dem Beginn mit 6 Siedlerstellen und den Familien Hans Schäfer, Georg Freudenstein, Herbert Riebold, Willi Belz, Alfred Winklhöfer und Karl Eiling heute insgesamt 78 Häuser.

Vorstand Siedlergemeinschaft 2011

Der Vorstand im Jahr 2011 von links nach rechts in der oberen Reihe: Erwin Winklhöfer, Lothar Arbert, Gerhard Planow, Kurt Bernhardt, Helmut Seitz, Heinrich Kramer, und in der unteren Reihe: Isolde Winklhöfer, Carola Arbert, Uta Planow, Edeltraud Bernhardt, Erika Seitz und Marion Kramer

Jahreshauptversammlung 2011: Siedlergemeinschaft Niedervorschütz mit neuem Vorsitzenden

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz standen die Neuwahlen des Vorstands.
In den Berichten des Vorstandes wird vom stellvertretenden Gemeinschaftsleiter Gerhard Planow ein aktives Jahr 2010 geschildert.
Die Höhepunkte in diesem Jahr waren ein Maifest am 29.05. sowie das Sternenfest am Vorabend des 1. Advent am Samstag den 27.11.mit gut besuchtem Sternenfest am DGH (Grillplatz). Kassiererin Isolde Winklhöfer berichtet von einer guten Kassenlage. Kassenprüfer Werner Röhn und Bernd Clobes bescheinigen eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Entlastung des gesamten Vorstandes wird von der Versammlung einstimmig erteilt.
Der einstimmig gewählte Versammlungsleiter Werner Röhn bedankt sich beim bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit und hierbei besonders bei der nicht mehr zur Wahl antretenden langjährigen Vorsitzenden Erika Seitz. Zum neuen ersten Vorsitzenden wird Gerhard Planow vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen und wird in allen Positionen einstimmig gewählt :
Vorsitzender: Gerhard Planow
Stellvertreter: Kurt Bernhardt
Kassiererin: Isolde Winklhöfer
Stellvertreterin: Edeltraud Bernhardt
Schriftführer: Erwin Winklhöfer
Stellvertreter: Gustav Walter
Gerätewart: Lothar Arbert
Kassenprüfer: Adolf Weige und Werner Röhn
Festausschuss: Familien Arbert, Bernhard, Kramer, Planow, Seitz und Winklhöfer

Da in diesem Jahr die Siedlergemeinschaft Niedervorschütz 50 Jahre besteht, werden Vorschläge aus der Versammlung für die Gestaltung der Feier diskutiert. Die Feier wird am Samstag, den 24.09.2011 im DGH Niedervorschütz stattfinden. Ein Programm mit Tanzveranstaltung am Abend sowie eine Broschüre zum Jubiläum soll nun vom Vorstand erarbeitet werden. Auf Antrag aus der Versammlung wird die scheidende Vorsitzende Erika Seitz einstimmig zur Seniorenbeauftragten gewählt. Sie wird somit weiterhin dem Vorstand angehören und repräsentative Aufgaben anlässlich Geburtsagen, Krankenbesuchen etc. wahrnehmen.

Mit einem kombinierten deftigem und süßem Büffet, Kaffee und Getränken wird die Versammlung nach dem Beginn am Nachmittag noch bis in die frühen Abendstunden fortgesetzt. (EW)

Jahreshauptversammlung 2010: Siedlergemeinschaft Niedervorschütz Ehrungen im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz standen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. 10 Mitgliedsfamilien wurden vom Kreisvorsitzenden Peter Blüthgen und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz Gerhard Planow geehrt. Anerkennung und Dank wurden an die anwesenden ausgesprochen sowie Urkunden, Nadeln und Broschen an die Mitglieder überreicht.

Folgende Mitglieder wurden geehrt:

In den Berichten des Vorstandes wird von Gerhard Planow ein aktives Jahr 2010 geschildert. Der Höhepunkt war die 800 Jahr Feier mit einem Ausstellungsstand an dem neben Werbung für den Verband Wohneigentum ein vielfältiges Angebot an Selbstgestricktem und Selbstgehäkeltem sowie selbst gemachte Liköre, Gelees, Marmeladen, Kuchen im Glas etc. von den Siedlerfrauen angeboten wurden.

Der jährliche Höhepunkt mit dem Sternenfest am Vorabend des 1. Advents ist in diesem Jahr “vom Winde verweht“ worden. Ein starker Sturm hatte beim Aufbau das Zelt zerstört, so dass die Veranstaltung leider abgesagt werden musste. Für dieses Jahr ist man zuversichtlich wieder ein gemütliches Sternenfest am DGH (Grillplatz) am Samstag den 27.11.2010 feiern zu können.

Sehr große Zustimmung fand eine vorgeschlagene Besichtigung der Firma Ferrero in Stadtallendorf.

Die Kassiererin Isolde Winklhöfer berichtet trotz der fehlenden Einnahmen des Sternenfestes von einer guten Kassenlage.

Der Kreisvorsitzende Peter Blüthgen berichtet in seiner Gastrede von den Hintergründen zu den inzwischen ausgeräumten Problemen im Landesvorstand des Verbandes Wohneigentum.

Mit einem kombiniertem deftigen und süßen Büffet, Kaffee und Getränken sowie einigen Kostproben aus den Beständen der selbstgemachten Liköre wurde die Versammlung nach dem Beginn am Nachmittag noch bis in die Abendstunden fortgesetzt. (EW)

v. l. n. r.: Peter Blüthgen (Kreisvorsitzender Verband Wohneigentum), Heidemarie Krippner, Helmut Seitz, Werner Röhn, Erika Seitz, Heinrich Kramer, Marion Kramer, Erwin Winklhöfer, Isolde Winklhöfer, Carola Arbert, Lothar Arbert, Angelika Clobes, Bernd Clobes, Edeltraud Bernhardt, Kurt Bernhardt, Gerhard Planow (Stellvertretender Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Niedervorschütz)